Förderkriterien Junges Wohnen

Auszug aus den Richtlinien Junges Wohnen:

Für die Wohnform „Junges Wohnen“ ist die Zuerkennung folgender Punkte möglich:

  • Die Wohnungsgröße beträgt maximal 60 m²; die Verbindung von 2 Wohnungen gemäß § 32 ist nicht möglich
  • Die Vergabe darf nur in Miete erfolgen
  • Der Finanzierungsbeitrag darf höchstens Euro 4.000,00 betragen
  • Das Objekt muss auf einem Baurechtsgrund errichtet werden
  • Die Bewohner dürfen zum Zeitpunkt der Anmietung das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Bei Ehepartnern oder Lebenspartnerschaften muss mindestens einer der Partner die Anforderung erfüllen.

Förderungen dürfen nur nach Maßgabe der für die Wohnform gewidmeten Mittel zuerkannt werden. Eine Zusatzförderung gemäß Lagequalität kann nicht zuerkannt werden.

Die Förderung „Junges Wohnen“ ist bis 31.12.2016 befristet.